DE | AT | EN
0800 30 40 40 gebührenfrei
Termin vereinbaren

Info

Für kostenloses Infomaterial einfach folgendes Formular ausfüllen.

 

 

ERFAHRUNGSBERICHT
LINSENIMPLANTATION
MULTIFOKALLINSEN
JÜRGEN RÖBER

Interview mit Jürgen Röber

Der ehemalige Bundesliga-Trainer berichtet über seine Linsenimplantation

Wie sehr haben die Fehlsichtigkeit und auch das Tragen der Brille Einfluss auf Ihren beruflichen und privaten Alltag genommen?

Die Beeinträchtigung betraf natürlich beide Bereiche meines Lebens, sowohl den privaten (Zeitung lesen) als auch den beruflichen, da neben der notwendigen Lesebrille auch zunehmend das Sehen in die Ferne zum Problem wurde.

Gab es einen bestimmten Moment, in dem Sie beschlossen haben, sich über eine korrigierende Augen-OP zu informieren?

Die Notwendigkeit einer Gleitsichtbrille war dann der Wendepunkt. Zum einen war das ständige Tragen bei jeglicher Sportart (Laufen, Golfen, Tennis) hinderlich und zum anderen bekam ich stets Kopfschmerzen.


Wie sind Sie auf CARE Vision aufmerksam geworden?

Im Freundeskreis hörte ich immer öfter über positive OP-Erfahrungen und der Möglichkeit, beide Sehschwächen operativ beheben zu können. Bei meiner eigenen Internet-Recherche für den Raum Berlin bin ich auf Care Vision aufmerksam geworden.

Bitte erzählen Sie uns etwas über Ihre Erfahrungen bei CARE Vision. Wie sind sie betreut worden?

Bereits bei dem informellen Erstgespräch und den dabei stattgefundenen umfangreichen Voruntersuchungen entstand bei mir ein positiver Eindruck, der Vertrauen schaffte. Sowohl die Betreuung vor der OP, die beruhigenden Worte und Erklärungen der Arztes während der OP als auch die Nachbehandlung waren sehr freundlich und professionell.

Wie schnell konnten Sie nach dem Eingriff ganz ohne Brille scharf sehen?

Bereits am Tag nach der OP konnte ich sowohl nah als auch fern gut sehen, was sich von Tag zu Tag noch verbesserte.

Wie lebt es sich nun nach dem Eingriff? Empfinden Sie eine Verbesserung der Lebensqualität?

Ja, mein Leben ist durch diesen Eingriff wieder unkomplizierter und damit leichter und viel lebenswerter geworden. Ich bin z.B. drei Monate nach dem Eingriff 800 km den Jakobsweg am Atlantik (Nord-Camino) nach „Santiago de Compostela“ gelaufen und habe es sehr genossen, die Landschaft so klar und intensiv wahrnehmen zu können. Allein das war es wert!

Jürgen Röber

Name: Jürgen Röber
Beruf:  Sportdirektor
Fehlsichtigkeit: Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit
Behandlungsmethode:
Linsenimplantation
Behandlungsort: Berlin
Zitat: "Ja, mein Leben ist durch diesen Eingriff wieder unkomplizierter."