DE | AT | EN
0800 30 40 40 gebührenfrei
Termin vereinbaren

Info

Für kostenloses Infomaterial einfach folgendes Formular ausfüllen.

 


    LASER OP 
    VOR- & NACHUNTERSUCHUNG

Ihr erstes Informationsgespräch

Informationsgespräch

Im ersten, unverbindlichen Informationsgespräch beraten wir Sie ausführlich über die Möglichkeiten einer Augenlaserkorrektur. Dabei berücksichtigen wir auch Ihre persönlichen Lebensumstände und Gewohnheiten.

Es erfolgt eine Eignungsprüfung mit Erfassung aller relevanten Augenparameter durch einen Augenoptikermeister oder Diplom Ingenieur für Augenoptik. Die Ergebnisse zeigen die für Sie geeignete Behandlungsmethode (LASIK, PRK/LASEK oder Linsenbehandlung) auf.

Im Anschluss wird Ihnen Ihr Berater umfassend erklären, welche Methode für Sie in Frage kommt und auf welchen Behandlungsverlauf Sie sich einstellen können. Sie erhalten ein Angebot von uns und können Ihren Wunschtermin festlegen.

Die ärztliche Voruntersuchung - Schritt für Schritt

Einer der wichtigsten Eckpfeiler für eine erfolgreiche und sichere refraktive Behandlung ist die ausführliche ärztliche Voruntersuchung. Hierbei nehmen unsere Augenärzte jeden Millimeter der Augen des Patienten ganz genau unter die Lupe – von der Hornhaut bis zur Netzhaut. Jedes Auge ist einzigartig und daher muss auch jeder Behandlungsschritt individuell auf jeden Patienten zugeschnitten werden. Die umfassenden Untersuchungen mit erstklassigen diagnostischen Geräten liefern ein genaues Bild der Augen des Patienten und der vorliegenden Fehlsichtigkeit. Nur auf Basis dieser präzisen Analyse können wir eine genau auf den Patienten zugeschnittene Behandlung mit bestmöglichen Ergebnissen anbieten. 

1. Die Brillenvermessung
Brillenvermessung

Der erste Schritt bei einer Voruntersuchung ist immer die Brillenvermessung. Hierbei werden die Werte von bereits verwendeten Sehhilfen genau vermessen. Deshalb ist es wichtig, dass die Patienten ihre Brillen oder Kontaktlinsen zur Voruntersuchung mitbringen.

2. Die Pentacamuntersuchung
Pentacamuntersuchung

Bei der Pentacamuntersuchung bzw. dem Orbscan vermessen wir den vorderen Augenabschnitt und insbesondere die Hornhaut. Mit Hilfe einer Spezialkamera erfassen wir innerhalb weniger Sekunden die Dicke der Hornhaut und die Beschaffenheit der Linse. 

3. Der Autorefraktometer
Autorefraktometer

Bei der Untersuchung mit dem Autorefraktometer messen wir die Brechkraft der Augen unserer Patienten und erfahren dadurch, wie stark die Fehlsichtigkeit ist und um welche Werte wir korrigieren müssen.

4. Die Pupillometrie
Pupillometrie

Bei der Pupillometrie bestimmen wir die Pupillenweite der Augen. Dies ist ein weiterer Schritt, um detaillierte Informationen zu den Augen des Patienten zu erhalten und die Behandlungsweise zu personalisieren.

5. Die Augeninnendruckmessung
Augeninnendruckmessung

Bei der Augeninnendruckmessung ermitteln wir die Produktion von Augenflüssigkeit und deren Transportvorgänge im Auge. Bei dieser Messung stellen wir fest, ob sich der Druck, der sich auf der Augeninnenwand befindet, im Normalbereich liegt.

6. Die Sehstärkenmessung
Sehstärkenmessung

Bei der Sehstärkemessung stellen wir die subjektive Refraktion der Augen des Patienten fest. Dadurch erfahren wir, wie stark die Korrektur der Fehlsichtigkeit sein muss.

7. Spaltlampenuntersuchung
Spaltlampenuntersuchung

Zuletzt führen wir bei der ärztlichen Voruntersuchung die Spaltlampenuntersuchung durch. Hierbei untersucht der Augenarzt die vorderen und hinteren Augenabschnitte mittels eines Mikroskops und anhand einer speziellen Technik.

 

Erst nach dieser umfassenden Untersuchung der Augen, bei der wir die individuellen Werte und Gegebenheiten jedes Patienten genauestens kennen lernen, ist es uns möglich, umfassend zu den persönlichen Behandlungsmöglichkeiten zu beraten. Im Rahmen eines Aufklärungs- und Beratungsgesprächs besprechen wir mit dem Patienten, welche Methode im jeweiligen Fall die beste Wahl ist.

Tipps zur ärztlichen Voruntersuchung:

  • Sie tragen Kontaktlinsen? Bitte entfernen Sie diese drei Tage vor Ihrem Termin zur ärztlichen Voruntersuchung.
  • Da Sie aufgrund der weit getropften Pupillen für ein paar Stunden nach dem Termin noch verschwommen sehen werden, ist es ratsam, diesen Termin mit einer Begleitperson wahrzunehmen. Andernfalls können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren.
  • Wir empfehlen Ihnen außerdem, eine Sonnenbrille mitzubringen. Aufgrund der Augentropfen reagieren die Augen empfindlich auf grelles Licht.

KEINE ZEIT? LASIK WEEKEND

Dank unserer LASIK Wochenenden haben Sie in ausgesuchten Städten außerdem die Möglichkeit die Laser OP für Augen an nur einem Wochenende durchzuführen.
Die Voruntersuchung zum Augenlasern – durch einen Augenoptikermeister / Diplom Ingenieur für Augenoptik und Ihren behandelnden Arzt – finden immer an einem Freitag statt. Die Laser Augen OP erfolgt direkt am darauffolgenden Samstag.
Das LASIK Wochenende wird speziell von Patienten mit vollem Terminkalender dankend angenommen – denn schon am Montag kann ein neues Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen beginnen! An allen CARE Vision Standorten bieten wir Interessenten im ersten Schritt ein unverbindliches Informationsgespräch – inklusive Eignungscheck durch einen Augenoptikermeister – an.